Sehenswürdigkeiten

Pfarrkirche St.Peter und Paul Aldekerk

Im Jahre 1218 erhält die Aldekerker Kirche St.Peter und Paul das Tauf- und Begräbnisrecht und einen eigenen Geistlichen. Mit der Ernennung eines eigenen Pfarrers ist 1274 die Selbstständigkeit erreicht.
Die Baugestalt der heutigen Kirche hat ihren Anfang im 15.Jahrhundert. 1642 werden Dorf und Kirche niedergebrannt, doch schon 1648 ist der Wiederaufbau beendet. 1890 wird der Turm in seiner heutigen Form errichtet; er ist 63 Meter hoch.
Die Pfarrkirche ist vor und nach den Gottesdiensten für Besucher zugänglich. Kirchenführungen können über den Heimatverein oder das Pfarrbüro gebucht werden.


Klosterkirche St. Magdalena Aldekerk

1467 wurde die Klosterkirche als Hauskapelle geweiht. Mehmals ist sie abgebrannt oder wurde zersört, aber stets wieder aufgebaut und in gottesdienstlichen Gebrauch genommen. Zur 500-Jahr-Feier 1967 wurde die Kirche vollständig renoviert.

St. Antonius Kapelle Rahm

Das genau Datum der Erbauung der St.Antonius Kapelle Rahm ist nicht bekannt. Eine Bittschrift der Rahmer aus dem Jahre 1804 an den Bischof von Roermond, mit der Bitte zur gottes-dienstlichen Nutzung der "300 Jahre alten Kapelle" läss den Rückschluss zu, dass die Kapelle um das Jahr 1500 erstellt wurde.

Pfarrkirche St.Thomas Stenden

Der Beschluss zum Bau der neuen Pfarrkirche wurde am 24.Mai 1900 gefasst. Die Einweihungsfeier der neuen Pfarrkirche in Stenden fand am 2.Juni 1902 statt.
Der kreuzförmige Barocksteinbau zeigt vorwiegend romanische Element. Einige Details sind aber auch der frühen Gotik entnommen.
Die Pfarrkirche ist vor und nach den Gottesdiensten für Besucher zugänglich. Kirchenführungen sind in Absprache mit dem Heimatverein möglich.


Hubertus-Kapelle Obereyll

Nach acht Monaten Bauzeit fand am 7.Oktober 2007 die Einweihung der neuen Eyller Hubertuskapelle statt. In der schönen neuen Kapelle können das Dreiecksfenster über der Tür mit der Darstellung der Pfarrkirche St.Peter und Paul sowie vier weitere Bildfenster besichtigt werden. Über dem Altar hängt ein restauriertes, über 200 Jahre altes Holzkreuz.
Realisiert wurde der Bau durch die St.Hubertus-Bruderschaft Eyll, die dafür 2006 einen Kapellenbauverein gründete.

Ehemaliger Gasthof zur Post
Hochstraße 59


1712 Familie Slex als Erbauer des repräsentativen Anwesens mit Gasthof "Zum Oranienboom"

1764 bis 1880 königlich-preußische Post- und Pferdewechselstation der Linie Köln-Nimwegen, bis 1908 Kutschstation der Route Aldekerk - Moers.

1833 von Jakob Walters erworben und bis 1956 von der Familie Walters als "Gasthof zur Post" betrieben, im Nebenhaus Bierbrauerei und Schnapsbrennerei.

1967 Erwerb des Hauses mit allen Gebäudeteilen durch die Familie Johannes Friedrich, danach Instandsetzung unter Wahrung des historischen Charakters.


Gerne verweisen wir an dieser Stelle auch auf die Sehenswürdigkeiten unserer Nachbar-gemeinde in Nieukerk, von denen Sie auf der Homepage des dortigen Heimatvereins unter www.heimatverein-nieukerk.de einen Eindruck bekommen.